tigapics

IMG_4809IMG_4818IMG_4824IMG_4828

Tigapics vereint in ihrer Arbeit fast vergessene Phantasie-Welten aus der Kindheit mit den kleinen Abenteuern, die uns im täglichen Leben begegnen. Ihr Stil ist unverwechselbar, dabei klar, stark und trotzdem reduziert. Durch das Setzten von gezielten schwarzen Outlines verwandelt sie farbreiche Muster in Characters und ausdrucksstarke Gesichter. In dieser Art des Schaffens spiegelt sich ihr eigener Charakter, ihre eigene Denkweise. Ihre Welt ist eine Welt der Extreme. Sie bewegt sich nicht in Grauzonen. Entweder Oder. Ja oder Nein. Es ist schwarz oder weiß, lebhaft bunt oder melancholisch blass. Tigapics wurde in einer kleinen Stadt in Süddeutschland geboren. Im zarten Alter von 16 Jahren verließ sie ihre Heimat, das Haus ihrer Kindheit, ihre Familie. Sie fühlte sich dazu bereit die Welt auf eigene Faust zu erkunden. Ja oder Nein! In Bayreuth und Benin studierte sie Sozialanthropologie mit dem Hauptthema afrikanische Kunst. Anstatt dann in Basel ihren Doktor zu machen lebte sie für einige Jahre in Kapstadt, ließ sich von der Kunstszene dort inspirieren und kam schließlich zurück nach Deutschland. Mittlerweile betreibt sie in Würzburg den Laden und das Label `Herr Pfeffer`.

http://www.herrpfeffer.de/